Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla euismod condimentum felis vitae efficitur. Sed vel dictum quam, at blandit leo.

Juli + August 2023

3D-Modell 
Toxische Beziehung
Meine Einreichung für den 
20. Kunstpreis "Back to the roots" 
auf Schloss Fachsenfeld

Hier geht´s zum Beschreibungs-Video:

Beschreibung

Mein 3D-Modell zeigt einen Nachbau des Schlosses Fachsenfeld mit seinem Park, dem Skulpturen-Park und dem Teich in reduzierter Form und in meiner künstlerischen Interpretation.  

Die um eine Industrie-Komponente erweiterte modellhafte Darstellung soll dem Betrachter vermitteln, wie wichtig es ist, die Geschwindigkeit, die unser modernes Leben beherrscht, zu reduzieren und sich auf die Natur und die Schönheit zu besinnen, um das richtige Maß zwischen den Welten zu finden. Es gilt, die „toxische Beziehung“ zu entschärfen.  

Durch die Übertragung der Stromlinie von Flugzeugen auf ein Auto (Nachbau Mercedes SSKL auf der Startrampe) durch den Aerodynamiker Reinhard von Koenig, wurde einer der Grundsteine für Geschwindigkeit und damit auch für Industrialisierung und Technik geschaffen. Letztere „ziehen“ an der Natur und die Zerstörung auf beiden Seiten schreitet fort. Durch den Raubbau an der Natur, schwächen sich Industrie und Technik selbst, (die Gebäude des Industrieparks sind hier nur noch als Skelette dargestellt), die Ressourcen werden knapp. Auch das Schloss trägt bereits Schäden davon, wie man auf der Rückseite des Hauses sehen kann. Die Natur versucht, sich zu wehren, metaphorisch dargestellt durch zwei Schnecken, die mit aller Kraft versuchen, die Natur zu retten und sie an einen sicheren, hier natürlich imaginierten Ort zu bringen. Auch die Skulpturen sind bereits auf dem Weg: Auf der Flucht „zurück zu den Wurzeln“.  

In meinem Modell stecken mehr als 100 Arbeitsstunden, jedes Detail wurde von mir selber gestaltet und hergestellt. Herstellungszeitraum Juli-August 2023. 

Die Materialliste ist vielfältig, wie es unsere Welt eben auch ist: 

Holz, Wurzeln, Steine, Kies, Ton, tonähnliche Stoffe, Gips, Epoxidharz, Folien, Kunststoffe, Metall, Drähte, Farben und Lacke, diverse Schrauben und Kleber. 

Die Maße betragen HxBxT in cm: 140x170x130. 

Impressionen und Highlights

Original und Nachbau

Alle Figuren sind stark verkleinert in Ton nach-modelliert mit einer Größe zwischen      8 und 12 cm. 

© 2024 Tina Marita Stöckle-Altendorf.

Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Verwendung hier veröffentlichter Bilder, Beiträge, Audios, etc. ist untersagt und bedarf der schriftlichen Genehmigung durch den Verantwortlichen dieser Website.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.